Kanu-Club Bad Dürrenberg e.V.

Aktuelles aus dem Bereich Kanu

19. Kanu-Schülerspiele

Nach dem Ka054 01-450x337nu-Slalom-Wettkampf, dem Dickbootcup, dem Nordic Walking Day und anderen Veranstaltungen, war der KC Bad Dürrenberg e.V. diesmal Gastgeber und Ausrichter der 19. Kanu-Schülerspiele Sachsen-Anhalt.

Bei diesem Wettkampf geht es vor allem um die, wie der Name es ausdrückt, spielerische Heranführung an den Sport. So war das Teilnehmerfeld von Kindern der Jahrgänge 2005 bis 1999 geprägt.

Der Wettkampf wird als Mehrkampf ausgetragen. Dabei absolvieren die kleinen Sportler ein Geschicklichkeitsrennen (Slalom), ein etwa 500 m langes Zeitfahren (Rennsport) und einen Lauf (auf dem Land ;-)) über ca. 1000 m.

9 Vereine aus Halle, Magdeburg, Genthin, Haldensleben, Jeßnitz, Gommern, Zeitz, Schönebeck und Bernburg hatten sich mit insgesamt 87 Sportlern angemeldet.

Die Wettkampfstrecken wurden bereits am Freitag errichtet und getestet.

080-450x337Der 1. Vizepräsident des Landeskanuverbandes, Burkhard Schulle und der 2. Vorsitzende des KCBD, Peter Kolbe eröffneten die Spiele. Die ersten Wettkämpfer waren um 09:30 Uhr bereits auf den Strecken. Unter den Augen des Ressortleiters Rennsport und der Jury konnten sich die Kinder auf teilweise neue Erfahrungen einlassen. Denn das Befahren einer Strecke mit Torstangen ist für viele ungewöhnlich.

Die Pausenzeiten wurden mit Ballspielen und Tauziehen überbrückt.

Nach Auswertung der Ergebnisse der Rennen erfolgte die Siegerehrung. Neben einer Medaille und einer Urkunde für die Plätze eins bis drei, gab es auch kleine Preise zum Mitnehmen. Diese wurden freundlicherweise von der Saalesparkasse Bad Dürrenberg und der KataLeuna GmbH zur Verfügung gestellt.

Den Pokal für die beste Mannschaft hatten am Ende die Kanuten aus Zeitz in der Tasche. Hier musste sich der Böllberger SV aus Halle knapp geschlagen geben.

Für uns als Ausrichter waren die Spiele ein Aushängeschild für das Kanuleben in Bad Dürrenberg. Auch die Aktiven und Betreuer waren mit dem Verlauf höchst zufrieden und von den Rahmenbedingungen des Wettkampfes positiv angetan.

Wir freuen uns auf ein nächstes mal.

PK